Dance first. Think later. It`s the natural order.
(Samuel Beckett)


SPINNING BECKETT
Eine Collage inspiriert von Becketts Regieanweisungen

Regie : Konzept : Projektleitung : David Maayan
Bewegung : Choreografie : maRia Probst

am 12., 13. und 14. Juni 2013, jeweils 20 Uhr
im Studio der Schule des Theaters, Hermanngasse 31/1,
1070 Wien

Es spielen die StudentInnen
der Ausbildungsklassen aus allen Jahrgängen:
Alexandrova Alexandra, Fuchs Otto Martin, Grosz Paul,
Klotzberg Peta, Lind Katrin, Marchart Thomas,
Mousavi Roya, Probst Ulrich, Schredl Ursula

Assistenz : Licht : Ton : Jonas Darvas
Technische Leitung : Fritz Watzek
Produktion : Ingrid Sturm

Beckett-Film : *Script turned* : : :
Vorführung am Freitag, 14. Juni , 18:00 (Eintritt frei)
Drehbuch und Regie: Petra Dennig-Epp;
Darsteller: Otto Martin Fuchs
: : : mehr : : : film : : :


Kartenreservierung unter office@schuledestheaters.at,
oder telefonisch unter 0699 10 50 95 46
Kartenpreise: € 5,–

Begleitung der SchauspielerInnen : : :
Als Vorstellungsbesucher/in haben Sie die Möglichkeit
eine/n der SchauspielerInnen vor der Vorstellung
zu begleiten.
Erlebe/n Sie die Momente bevor sie in ihr Kostüm schlüpfen
und die Verwandlung ganz vollzogen ist.
: : : mehr : : : begleitung : : :

SPINNING BECKETT : :
spin_collage : :
spin_regieanweisungen : :
spin_begleitung : :
spin_film : :
spin_einladungen der darstellerInnen : :
spin_bilder : :

Warten auf Godot : : Pozzo und Lucky treten auf. Pozzo führt Lucky am Strick vor sich her. Der Strick ist um Luckys Hals geschlungen. Man sieht zuerst Lucky und den Strick. Der Strick muss so lang sein, dass Lucky bis auf die Mitte der Bühne gehen kann, ehe Pozzo aus den Kulissen tritt. Lucky trägt einen schweren Handkoffer, einen Klappstuhl, einen Vorratskorb und auf dem Arm einen Mantel; Pozzo hat eine Peitsche.