Schule des Theaters






Regieausbildung


Die dreijährige Regieausbildung setzt sich zusammen aus
Regieunterricht,
Schauspielausbildung
und Lehrveranstaltungen des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien.

Nach dem Grundlehrgang  des 1. Jahres konzentriert sich die Ausbildung im Besonderen
auf die Vermittlung der Handwerkszeuge für freie Projekte und Produktionen.


1. Ausbildungsjahr


A) Regieunterricht
Theoretische Kenntnisse erlernen : Das *kleine 1x1 des Theaters*
Von *Was sind meine Aufgaben als Regisseur?* über *Wie sieht ein Probenplan aus?*
bis zu *Was steht in einem Regievertrag?* : : : :
Inszenieren von ersten kleinen Fingerübungen/Szenen : SchauspielerInnen im Raum,
was ist überhaupt eine Szene, was ist ein Wendepunkt, etc. : : : :
Probenbesuche und Werkstattgespräche mit Regisseuren und Regisseusen : : : :
Möglichkeit der Teilnahme an einer Inszenierung des/der WerkstattleiterIn : : : :
Erstellen eines Regiekonzeptes für ein Stück und Erarbeitung einer Szene daraus : : : :

Ziele :
: : : : : Schulung des dramaturgischen Verständnisses;
: : : : : Kennenlernen von Arbeitsweisen anderer Regisseure und Regisseusen;
: : : : : Verständnis für die Arbeit mit dem/der SchauspielerIn entwickeln;
: : : : : Erwerben von Grundkenntnissen über den Ablauf einer Inszenierung bzw. des Theaterbetriebes;
: : : : : selbständiges Entwickeln einer Vision.

B) Schauspielunterricht
Ziel: Kennenlernen des schauspielerischen Prozesses.
Wie vermittle ich mich einer/m SchauspielerIn, 
welche Anweisungen erreichen ihn/sie auf einer intuitiven Spielebene?
Welche Phasen durchläuft sie/er beim Aufbau einer Rolle?

Warm up Techniken, Improvisationstraining,
Techniken zur Entwicklung eigenständiger Stücke,
Auseinandersetzung mit gruppendynamischen Prozessen, u.a.

C) Bewegungsunterricht
Kennenlernen der körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten an sich selbst und anderen.
Sammeln von Tools für improvisatorische performative Techniken.

D) Regieassistenz bei einem Projekt der Schauspielausbildung,

E) Projektseminar zu einem Spezialthema
(Licht, Ton, Bühnenbild, autorenspezifische Seminare, site specific projects; etc)

F) Erwerb von theoretischem Wissen bei Lehrveranstaltungen
des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien.



2. Ausbildungsjahr


Inszenierung eines kurzen Stückes oder eines Einakters, einer selbstständig entwickelten
Performance und öffentliche Präsentation dieser Arbeit.

Ziele :
: : : : Herausfinden und Formulieren der eigenen Interessen und des eigenen Weges, ein Stück zu erzählen;
: : : : Erstellung einer Textfassung mit dem Fokus auf die Frage *Was will ICH erzählen*;
: : : : Auseinandersetzung mit Fragen wie Raumkonzept, Kostüme, Besetzung;
: : : : Umgang mit Veränderungen im Rahmen der szenischen Arbeit;
: : : : Schulung der eigenen Leadership Skills;
: : : : SchauspielerInnenführung;
: : : : Umgang mit der Reaktion des Publikums.

Sowie :
Schauspielunterricht,
Sprech- und Stimmunterricht,
Regieassistenz,
Themenspezifische Projektarbeit



3. Ausbildungsjahr


Inszenierung einer abendfüllenden Produktion

Sowie :
Schauspielunterricht,
Sprech- und Stimmunterricht / Bewegungsunterricht,
Assistenz / Hospitanz,
themenspezifische Projekte

Ziel ist es Erfahrungen auf dem praktischen, professionellen Feld der Regie zu sammeln.
Unter Supervision der Regieklassenleitung soll der Einstieg ins Berufsleben ermöglicht werden.


Zeitlicher Ablauf :
-- In allen Ausbildungsjahren wird der Regieunterricht 14-tägig in Einzelstunden bzw. Kleingruppen geführt.
Intensive Eigenarbeit ist zwischen den Unterrichten gefordert.
-- Die Unterrichte für Schauspiel, Stimme und Sprache, Bewegung, finden wöchentlich, gemeinsam mit den SchauspielstudentInnen statt.
-- Die Proben an den Projekten finden unter Supervision der Regieklassenleitung entweder über einen längeren Probenzeitraum
oder geblockt über einen kurzen Zeitraum, am Ende des Ausbildungsjahres, statt.
-- Es folgt die Assistenz bei einem Projekt der Schauspielklasse unter Betreuung der/s jeweiligen Regisseurs/In.

Dauer: jeweils Oktober bis Juli oder Jänner bis Dezember oder April bis März
Kosten:: 4699,-- pro Ausbildungsjahr (zahlbar monatlich ab 389,--)
Bei Zahlung der Gesamtsumme im Voraus: 4599,--
Die Kosten sind inkl. gesetzlicher Ust.

Regieklassenleitung 2017/2018 : David Maayan : : : und Gäste : : mehr : :
Aufnahmebedingungen: Orientierungsphase plus Hearing
Bewerbungsformular hier downloaden : : :


Kursort: Hermanngasse 31, 1070 Wien

Anmeldung
Allgemeine Geschäftsbedingungen