Einjähriger Schauspiellehrgang

von 07. Jänner bis 20. Dezember 2019

Der Schauspiellehrgang der Schule des Theaters ist… ein intensives Ausbildungs Jahresprogramm abseits traditioneller Normen und Methoden.für Schauspielbegeisterte, Schauspielstudent*innen sowie professionelle darstellende Künstler*innen. 

10 Monate lang einem Traum Raum geben

Schauspielen ist für viele ein Traum, eine unstillbare Leidenschaft, ein Muss, eine Berufung. Schauspielen inspiriert und beflügelt, es aktiviert und befreit. Schauspielen bringt uns näher zueinander, zu sich und zu den Menschen. Manchmal kann es sogar heilen.

Mit diesem intensiven Jahreslehrgang richten wir uns an Schauspielbegeisterte, die sich für einen Zeitraum ganz auf Schauspiel konzentrieren wollen. An Menschen die den Beruf des Schauspielers anstreben, sich auf Schauspielschulprüfungen vorbereiten wollen, oder an jene, die schon Schauspieler sind.

Das Ausbildungsprogramm

Abseits von traditionellen Normen

Wir bieten Gelegenheit unabhängig von traditionellen Normen diesen Traum zu verwirklichen. Altersunabhängig, individuell. Wir koordinieren die Kurszeiten mit den beruflichen Verpflichtungen der Teilnehmenden. Wir arbeiten vorwiegend abends und an Wochenenden.  Das wöchentliche Stundenausmaß ist so bemessen, dass man es einerseits neben einer anderen Tätigkeit noch bewältigen kann und trotzdem konsequent seine Schritte machen kann. Wir arbeiten mit Methoden die einen nachhaltigen Prozess aktivieren.

Wir bieten Platz herauszufinden was das Schauspielen für jede*n ist und wofür man es im Leben nutzen will.

Das Team & Methoden

Ein erfahrenes Team von renommierten Trainer*innen aus dem In-und Ausland vermittelt die Handwerkszeuge der Schauspielkunst: Atem, Stimme, Sprache, Bewegung, Rollenarbeit und Projektarbeit. Unkonventionelle Methoden, die einen ganzheitlichen Entwicklungsprozess fördern, sind dabei Programm. Vertreter der Methoden von Susan Batson, Lee Strasberg, Stella Adler, J. Lecoq, Philippe Gaulier, S.Meisner, W. Meyerhold, Kristin Linklater, J. Grotowsky und ähnliche, fördern die körperbetonte, sinnesorientierte, dem authentischen Impuls verschriebene Schauspielarbeit.

Inhalt

In einer Kombination von Trainings zur Aufmerksamkeit, Präsenz, Konzentration, Entspannung, Sinneserfahrung, Körperbewusstsein, Emotion und Fantasie werden die Instrumente des Schauspielers geschult. Hinzu kommt die Arbeit an Rollen, Szenen und einem Projekt. Ziel ist die Fähigkeiten zur Wahrnehmung so zu entwickeln, dass ein authentisches, eigenständiges künstlerisches Gestalten möglich ist.

Am Ende des Lehrgangs steht eine öffentliche Präsentation eines Theaterprojektes.

Organisatorisches

Aufnahme

Für die Aufnahme ist eine Bewerbung notwendig. Hierzu ist neben dem ausgefüllten Bewerbungsbogen ein aktuelles Passfoto erforderlich. Die Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte entweder per Post oder per Mail an die Schule des Theaters. Download Bewerbungsbogen

Die Bewerbungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Nach Erhalt des Bewerbungsbogens setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung um den Ablauf der Orientierungsphase zu planen. Nach Beendigung der Orientierungsphase gibt es ein Reflexionsgespräch. Im Anschluss daran wird ein Ausbildungsvertrag für den einjährigen Schauspiellehrgang abgeschlossen.

Orientierungsphase

Um einen konkreten Einblick in die vielschichtige Arbeit zu bekommen und sich gegenseitig persönlich kennenzulernen beginnt das Aufnahmeverfahren mit einer Orientierungsphase.
Sie besteht aus ca. 42 Kursstunden und beinhaltet:
Schauspielkurse (ca. 25 Std.)
Atem-Stimme-Sprechen (ca. 10 Std.)
Bewegung (ca. 7 Std.)

Die Kurse sind wählbar aus dem aktuellen Kursprogramm der Schule des Theaters sowie der Herbstakademie 2018.

Anmeldung / Bewerbung

Frei wählbare Kurse für die Orientierungsphase

Aktuelle Kurse

mit Ingrid Sturm, Bettina Lohmeyer, Bronwynn Mertz-Penzinger, Christine F. Steinhart, Thomas Toppler,  Sascha Becker, Nadà Uherova >  zum Überblick

Herbstakademie 2018

mit Veronika Vitovec, Sascha Becker, Ingrid Sturm  >  zum Überblick

Ausbildungsumfang

450 Gruppenstunden in 34 Arbeitswochen (durchschnittlich 13 Stunden wöchentlich). Die Ferien richten sich nach den Schulferienzeiten.
Der nächste Lehrgang beginnt am
07. Jänner 2019  (Ende 20. Dezember 2019)

Kosten
EUR 470.- pro Monat (10x)
Bei Zahlung der Gesamtsumme: EUR  4.600.-
Die Kosten sind inkl gesetzlich vorgeschriebener Ust.

Abschluss

Der Lehrgang schließt mit einem Zertifikat der Schule des Theaters ab.

Noch Fragen?

Rufen Sie uns bitte an unter 0699 10509546.

Kursort

Schule des Theaters, Hermanngasse 31/1; 1070 Wien