mit Ingrid Sturm, Bronwynn Mertz-Penzinger, Veronika Vitovec, Thomas Toppler

Open House

Schauspiel Schnupperkurse

Schauspiel Schnupperkurse

OPEN HOUSE – Schau vorbei !
mit Ingrid Sturm, Bronwynn Mertz-Penzinger, Veronika Vitovec, Thomas Toppler

Am 5. Oktober steht unser traditionelles, 1x jährlich stattfindendes OPEN HOUSE auf dem Programm.

Wir laden alle herzlich ein, die SCHULE des THEATERS zu beschnuppern, zu erkunden, auf Herz und Hirn zu prüfen und einen spannenden Tag mit uns zu verbringen. Wir lassen uns gerne auf die Probe stellen.

Lernt unsere Räume kennen – das Herzstück – den Theatersaal – nicht nur zum Trainieren, sondern auch zum Inszenieren, die gemütliche Lounge-Ecke und andere Rückzugsorte für kreative Entfaltung, die Kaffeeküche und unseren Garten – ja, wir haben mitten im siebten Bezirk eine eigene kleine grüne Oase.

Lernt unsere Trainer*innen kennen – unser Trainer Team wächst und wächst. Wir sind international aufgestellt und unsere Trainer*innen sind hoch spezialisiert. Darauf legen wir größten Wert. Vor Ort sind: Ingrid Sturm (Schauspieltrainerin und Gründerin der SCHULE des THEATERS), Veronika Vitovec (Physical Theatre), Thomas Toppler (Pysical Comedy) und Bronwynn Mertz-Penzinger (Feldenkraistrainerin) mit ihren aktuellen Kursen in „Shortversion“.

Lernt unsere Methoden kennen – in vier Schauspiel-Schnupperkursen bieten wir die Möglichkeit, unverbindlich, verschiedene Methoden praktisch zu erproben: Physical Comedy nach Philippe Gaulier, Schauspieltraining nach Lee Strasberg, Meissner, Acting Theatre, Improvisation, Feldenkraistraining – dieses Programm ist für Einsteiger*innen ohne Schauspielbackground genauso geeignet, wie für erfahrene Schauspieler*innen.

Das Nebeneinander von Profis und Schauspielliebhaber*innen ist ein Markenzeichen unseres Programms. Profis erhalten dadurch wieder Zugang zu ihren Ursprüngen, die im professionellen Mühlrad schon einmal verloren gehen.

„Back to the roots und befreien von den Schauspielmühlrädern“, Zitat einer Teilnehmerin.

Auf der anderen Seite entdecken Anfänger*innen die berühmte Karotte vor der Nase – sich selbst in der Welt des Schauspiels entdecken – keine Angst, wir beißen nicht…versprochen!

Lernt unsere Werte kennen – wir lieben die Kunst, das Leben, die Freiheit und was man daraus machen kann.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt. Getränke, Snacks und Obst sind für alle Teilnehmer*innen frei.

Psst…. Wem es gefällt, kann sich noch vor Ort zu den in Kürze startenden Schauspielworkshops anmelden. Auch diesmal wartet wieder ein toller OPEN HOUSE Rabatt auf Euch!

oder auch gerne persönlich +43 699 10 50 9546

Termine

Wir freuen uns auf euch!

Wichtige Informationen im Überblick

Muss ich mich vorher anmelden? Ja unbedingt.

Ort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien

Termin/Ablauf: 5. Oktober 2019

12:30 – 13:30 “Die Sprache der Gesten” mit Veronika Vitovec
14:00 – 15:30 Schauspielkurs “Vom Fühlen zum Spielen” mit Ingrid Sturm
16:00 – 17:00 Videopräsentation SCHULE des THEATERS & Infos zum Aus- und Weiterbildungsprogramm
17:15 – 18:15 “Physical Comedy” mit Thomas Toppler
18:30 – 19:00 Feldenkrais für darstellende Künstler*innen mit Bronwynn Mertz-Penzinger
19:00 – 20:00 Informationen zu den Ausbildungsmodulen

Kann man auch nur für einen Kurs kommen?
OPEN HOUSE ist ein durchgängig geplantes Event, pünktliches Erscheinen zum Einlass um 12:15 halten wir für selbstverständlich. Alle die uns schon kennen und nur an einem bestimmten Kurs teilnehmen wollen, bitten wir bei der Anmeldung, das vorab bekannt zu geben.

Unkostenbeitrag: EUR 10,- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)

Was deckt der Unkostenbeitrag ab?
Der Unkostenbeitrag von 10,- EUR ist eine Pauschale für das gesamte Event und deckt die Teilnahme aller Schnupperkurse sowie die Verpflegung vor Ort ab.

Teilnehmer*Innen: für AnfängerInnen und Fortgeschrittene, Amateure wie Profis jeden Alters, ab 17, geeignet.

Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe

Anmeldung Online

oder auch gerne persönlich +43 699 10 50 9546

Ingrid Sturm

Schauspielerin, Regisseurin, Körpertherapeutin und Gründerin/Leiterin der Schule des Theaters

im Portrait