Daniela Marcozzi

The Urge of Being

Grotowskijs Schauspieltraining & Biochemie der GefĂŒhle

The Urge of Being

Ein Schauspiel Training fĂŒr KĂŒnstler*innen, inspiriert von der Biochemie der GefĂŒhle und Grotowski`s Body/Voice Training

Dieser Workshop basiert auf dem kĂŒnstlerischen Forschungsprojekt, das Daniela Marcozzi in der Accademia Teatro Dimitri, Lugano, Schweiz, aktuell durchfĂŒhrt. Ihre Forschungsziele bestehen darin, die Biologie der GefĂŒhle zu erforschen und eine innovative Trainingsmethode zu entwickeln, die Naturwissenschaft mit  Ausdruckskunst verbindet.

Der Workshop richtet sich an Schauspieler*innen, TĂ€nzer, Performer, SĂ€nger, Musiker, bildende KĂŒnstler,  Studenten, AnfĂ€nger*innen und Profis.

Die Biochemie der GefĂŒhle

„Wir vibrieren wie eine Stimmgabel – wir senden Vibrationen an andere Leute aus. Wir ĂŒbertragen und empfangen, sagt Dr. C.Pert, der die Theorie der Biochemie der GefĂŒhle entwickelt hat.  GemĂ€ĂŸ seiner Theorie wird eine bestimmte QuantitĂ€t an Energie von der Zelle produziert, um emotionale Reaktionen hervorzurufen. Wenn  in unserem Körper GefĂŒhle zurĂŒckgehalten werden, wird die Energie blockiert und unser kĂŒnstlerisches Verhalten und unser energetischer Fluss reagieren darauf.  Aus diesem Grund bedeutet der volle Zugang zu unserer GefĂŒhlswelt gleichzeitig Zugang zu einer völlig freien Energieebene .

Die Arbeit

In diesem Schauspielkurs wird es darum gehen die persönliche biologische Energie aus ihren Blockaden zu befreien um sie in kĂŒnstlerischen Ausdruck zu kanalisieren. Als Konsequenz wird sich die BĂŒhnenprĂ€senz steigern, die Selbst – Bewusstheit und die authentische Wahrnehmung sich erhöhen, und die Empathie – und KommunikationsfĂ€higkeit sich grundlegend verĂ€ndern.

Grotowski`s  Training

Die Arbeit  ist maßgeblich von den Übungen Grotowski`s beeinflusst  sein.  Daniela Marcozzi hat jahrelang bei Peter Rose studiert, einem der bekanntesten Studenten von J. Grotowski. Sie wird die Plastiques und das Body-Voice Training vorstellen und intensiv im Kurs einsetzen. Dabei wird die Arbeit um das Thema Urge/Dringlichkeit/Drang rotieren.

“Drang ist vom biologischen Standpunkt aus die Grundmotivation, die Lebewesen dazu bringt, sich verbal und nonverbal auszudrĂŒcken. Sie drĂŒcken sich aus, weil sie einen Drang danach spĂŒren. Umso schĂ€rfer dieser ist, umso effektiver ist ihre Kommunikation und umso höher ist die Wahrscheinlichkeit ihres Überlebens”  D.Marcozzi

Was ist Drang? Als Mensch, Partner*in, Frau, Mann, Sohn, Tochter, Reisende*r, Elternteil, Freund*in, kreative Person, KĂŒnster*in? Wie fĂŒhrt er Dich zu Deinem wahren Potential, zu Deiner vollen Freude?

Grafik von Carlo Bortolini | Photos by Juri Corrado

Wichtige Informationen im Überblick

Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien

Termin: 8. – 10. MĂ€rz 2019

Fr,    8. MĂ€rz von 16:30 – 21:30
Sa,   9. MĂ€rz von 13:00 – 19:00
So, 10. MĂ€rz von 12:00 – 19:00

Teilnehmer*Innen: Schauspieler, TĂ€nzer, Performer, SĂ€nger, Musiker, bildende KĂŒnstler, Körperpraktiker – fĂŒr AnfĂ€nger & Profis

Kurssprache: Englisch

Kosten: EUR 359.- / 275.- bis 10. JĂ€nner/ 315.- bis 8. Februar

Zu allen Kursen bitte mitnehmen: bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe und Schreibmaterial

Anmeldung

Daniela Marcozzi

Freiberufliche KĂŒnstlerin

Know More

Termine

Bring a Friend Aktion

fĂŒr 2 Teilnehmer jeweils nur 250,- pro Person !