mit Pasquale Shuten Esposito/ 🇮🇹

Zen in the Arts & Sensory Awareness

Ein Workshop über Kreativität
& Authentizität

Zen in the Arts & Sensory Awareness

Ein Workshop über Kreativität und Authentizität

„The five senses are the ministers of the soul“ (Leonardo da Vinci)

Fragen stellen ist fundamental für jedes künstlerisches Schaffen. Was ist real? Was authentisch? Was ist eine Erfahrung? Was ist Ausdruck und was ist Kommunikation? In diesen fünf Tagen werden wir uns mit dem Wesen unserer Empfindungen und dem Unterschied zwischen Empfindung und Wahrnehmung beschäftigen. Nach den Prinzipien des Zen habe ich nicht Empfindungen, sondern bin ich Empfindungen.

Wir werden unseren Körper als ein Arbeitsfeld, in dem Empfindungen geschehen, erkunden.   Wir werden uns mit Authentizität beschäftigen und in wie weit sie mehr mit „ich empfange“ als mit „ich handle, oder spiele“ zu tun hat. Wir werden uns mehr darauf konzentrieren als auf Fertigkeiten wie z.B.  „wie spiele ich, wie bewege ich mich“. Vielmehr geht es um das Geheimnis was mich in Bewegung bringt, mich zum Ausdruck führt.

Als Schauspieler*innen wollen wir echt und wahrhaftig auf der Bühne oder vor der Kamera sein.  In diesen Tagen werden wir vielleicht erkennen, dass wir meistens vorgeben wahrhaftig und authentisch zu sein. Wir werden Klarheit über diesen Unterschied schaffen. Sensory Awareness ist der Hauptteil der Arbeit daran das Wesen von Authentizität zu erfassen.

Buddha sagte: „Was immer wir empfangen ist ein enttarnender kreativer Prozess der genau das erschafft was wir „Realität“ nennen. Sich dieses Prozesses bewusst zu werden ist in sich selbst der Weg zu Kreativität und Freiheit.“

In diesem Workshop kann jeder herausfinden welche Art von Schauspieler*in man ist und welche*r man gerne sein möchte.

Sensory Awareness ist ein praktischer, körperlicher Workshop über Lebendigkeit und Kreativität. Wir werden an individuellen und Gruppen Übungen arbeiten, an Improvisationen und Szenen aus Theaterstücken oder Drehbüchern.  Wir gehen von Chi Kung Exercises zu Martial Arts Übungen, Kontakt Improvisationen und Zen Praktiken. Vom ersten Tag an kann man Szenen einbringen. Szenenarbeit wird der Hauptboden sein auf dem wir gehen um unsere praktischen Schritte für die Entwicklung unseres kreativen Selbst zu machen.

What can be discovered working together with others as part of a research group, can’t be discovered when you work alone. Looking forward to walking in the unknown together“ –  Pasquale Esposito, Zen Mönch und Schauspieler

Der Workshop wird in englischer Sprache gehalten. In den Szenen kann Deutsch gesprochen werden.

Der Workshop ist offen für Schauspieler und andere Künstler, und für alle Menschen mit Interesse an kreativen Prozessen.

Wichtige Informationen im Überblick

Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien

Termin: 6. – 10. Juli 2018

Teilnehmer*Innen: Schauspieler*innen, Künstler*innen, und für alle Menschen mit Interesse an kreativen Prozessen

Kurssprache: Englisch

Kosten: EUR  399.- / Frühbucher: 319.- bis 18. April / 359.- bis 6. Juni

Zu allen Kursen bitte mitnehmen: bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe und Schreibmaterial

Anmeldung

Pasquale Shuten Esposito

Schauspieler und Zen Mönch – arbeitet international im Theater- und Filmbusiness

Know More

Termine